Stolpersteine zu Ehren von Oskar und Robert Alexander - Historische Ausstellung Aula Nord 18.11. bis 22.11.

Sie sind hier

Stolpersteine zu Ehren von Oskar und Robert Alexander
Historische Ausstellung anlässlich der Verlegung der
ersten Stolpersteine in der Gemeinschaftsschule Auenland, Bad Bramstedt

Das gesellschaftswissenschaftliche Profil der 12.Klasse unter der Leitung von Herrn Stöß erarbeitete in einer Unterrichtssequenz des Geschichtsunterrichts eine historische Ausstellung zu Ehren von Oskar und Robert Alexander, für die am 21. November 2019 die ersten Stolpersteine Bad Bramstedts verlegt werden. Die Ausstellung besteht aus 17 Stellwänden – jeder Schüler des Profils gestaltete dabei eine Stellwand zu einem selbst gewählten Themenschwerpunkt.

Die Arbeiten der Schüler befassen sich direkt mit Oskar Alexander und dem Konzept der Stolpersteine sowie der Geschichte des Nationalsozialismus. Weitere Themen wie das aktuelle Wiedererstarken autoritärer Regime weltweit und historische wie aktuelle Formen von Antisemitismus werden ebenfalls aufgegriffen. Die Schüler bieten begleitend zu der Ausstellung Führungen an ihrer Schule an, in denen sie ihre Themen anderen Schülern vorstellen.

Das Ziel der Ausstellung ist einerseits, Oskar Alexander als prägende Figur der Stadtgeschichte zu ehren und andererseits, am lokalen Beispiel auf die verheerenden Auswirkungen von Rassismus und antisemitischer Ausgrenzung in autoritären Regimen auf die betroffenen Einzelpersonen und Familien hinzuweisen.

Die Verlegung der Stolpersteine für Oskar und Robert Alexander bietet den Schülern einen Anlass, ihre persönliche Haltung zur Geschichte ihrer Heimatregion zu überdenken. Die 12. Klässler wollen mithilfe ihrer Ausstellung Mitschüler auf Oskar Alexanders Geschichte hinweisen und gleichzeitig klarstellen:

Wir vergessen Oskar Alexander und seine Lebensleistung nicht. Ihn zu ehren und seiner zu gedenken soll uns Aufgabe sein. Wir tragen die Verantwortung dafür, dass sich Geschichte in Bad Bramstedt und in ganz Deutschland nicht wiederholen darf.

Die historische Ausstellung zu Ehren von Oskar und Robert Alexander ist vorerst von Montag, 18. bis Freitag,  22.11.2019 in der Aula Nord der Gemeinschaftsschule Auenland zu sehen.

Bildquelle: https://www.klinikumbadbramstedt.de/das-klinikum/historie/