Wirtschaftspraktikum Jahrgang 12

Sie sind hier

An der Auenlandschule erfolgt  das Wirtschaftspraktikum im 12. Jahrgang jedes Jahr direkt vor den Herbstferien. Dabei haben die Schüler zwei Wochen Zeit, die sie im Betrieb ihrer Wahl verbringen. Dort lernen sie die betriebswirtschaftlichen Abläufe in der Praxis kennen und beschäftigen sich vertieft mit einem selbst gewählten Problemfeld. Die Suche eines passenden Betriebs erfolgt eigenständig und sollte ein Jahr im Voraus beginnen. Der Betrieb sollte nicht nördlicher als Kiel und nicht südlicher als Hamburg liegen, damit eine gute Praktikumsbetreuung seitens der Schule möglich ist.  

Auf dieser Seite können viele Betriebe aus der Umgebung gefunden werden:

http://www.ausbildung-bb.de/

Nachdem die Bewerbung erfolgreich ist, verabreden die Praktikanten mit ihren Betreuern ein Problemfeld, das im Betrieb vor Ort gut untersucht werden kann. Aus diesem Problemfeld entsteht dann die Leitfrage zur Facharbeit, die als Klausurersatzleitung in die Halbjahreszensur eingeht.

Der Anmeldebogen für die Firmen: „Wirtschaftspraktikum 2018 Meldebogen.pdf“

Die Informationen zur Facharbeit: „Praktikumsablauf und Facharbeit 2018.pdf“

Das Wirtschaftspraktikum ist nach Genehmigung seitens der Schule auch in einen Betrieb im Ausland möglich: “Infoblatt Auslandspraktikum 2018.pdf“

Da nicht nur authentische Erfahrungen, sonder auch ihre akkurate Dokumentation beim Praktikum wichtig sind, sind hier noch zwei Tipps zu grundsätzlichen Methoden wissenschaftlicher Arbeit:

„Wissenschaftliches Arbeiten 2018.pdf“

„Zitierweise (Harvard-System) 2018.pdf“