Familienklasse

Sie sind hier

Die Familienklasse ist eine Präventionsmaßnahme, die Schülerinnen und Schülern (aus Klassenstufe fünf und sechs) unserer Schule helfen soll, bestehende Schwierigkeiten im Regelschulalltag zu überwinden. Ziel ist es, die Kinder und deren Familien zu ermutigen, Fähigkeiten zu erlernen, die sie zur Lösung ihrer Probleme benötigen. Ein Team aus Lehrern, Lehrerinnen, Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen steht dafür bereit, möglichst lösungsorientiert mit den Kindern zu arbeiten. Dazu werden die Schülerinnen und Schüler in der Regel für ein halbes Jahr in der Kleinstgruppe der Familienklasse (bis sieben Kinder) aufgenommen und unterrichtet. Um den Bezug zu ihrer Stammklasse nicht zu verlieren, verbleiben sie ebenfalls täglich für einige Stunden im Klassenverband. Eine enge Vernetzung zwischen den jeweiligen Klassenlehrkräften und Fachlehrkräften ist gewährleistet.
Voraussetzung für die Aufnahme in die Familienklasse ist die Teilnahme eines Elternteiles am Familientag, der immer mittwochs stattfindet. Hier werden die Eltern von unseren Sozialpädagogen unterstützt und nehmen am Vormittag am Unterricht der Familienklasse teil.