Pädagogisches Konzept unserer Schule

Sie sind hier

Pädagogisches Konzept unserer Schule 

Die pädagogische Arbeit der Gemeinschaftsschule Auenland basiert auf einem Menschenbild, das geprägt ist vom Verfassungsgrundsatz der Menschenwürde. Das verpflichtet uns, Verschiedenheit und Individualität zuzulassen und Chancengleichheit ernst zu nehmen. Dazu gehört nach unserem Verständnis die Integration von Kindern und Jugendlichen, die besonderer Förderung und Aufmerksamkeit bedürfen. Alle Schülerinnen und Schüler sollen am Ende ihrer Schulzeit einen anerkannten, qualifizierten Abschluss erreichen.

In der Gemeinschaftsschule Auenland verbringen die Schülerinnen und Schüler einen wesentlichen Anteil ihrer Lebenszeit. Sie soll ein Ort sein, an dem sie sich wohlfühlen, weil sich alle beteiligten Personen und Personengruppen mit Freundlichkeit, Achtung und Toleranz begegnen. Der Grundgedanke, die durch vielfältige Faktoren bestimmte Lernhaltung der Schülerinnen und Schüler als Gelingensfaktor für den jeweils individuell bestmöglichen Bildungsweg zu setzen, führt die notwendig wechselseitige Verzahnung von Bildung und Erziehung vor Augen. Die Kinder sollen in der Schule lernen Pflichten zu erfüllen, Aufgaben zu erledigen und Probleme zu lösen. Mit anderen zusammen und allein müssen sie lernen Verantwortung zu übernehmen. So können sie in unsere soziale und demokratische Gesellschaft hineinwachsen.

Bitte weiterlesen....