Leitfaden für neue KollegInnen

Sie sind hier

Kleines Wissens-ABC für (neue) KollegInnen

Ansprechzeiten des Schulleiters

- Im Regelfall gut erreichbar vor der ersten Stunde in seinem Büro (Tür geöffnet).

- Bei umfangreicheren Anliegen empfiehlt sich eine Terminabsprache.

Aufgaben Klassenlehrer

- Verantwortung für eine Klasse.

- Anwesenheit der SuS überprüfen und Fehlzeiten verwalten.

- Klassenbuchführung.

- Klassenlehrer sorgen für einen geordneten Ablauf der Zeugniserstellung und heften  

  Zeugniskopien in die Akten. Abheftschema im Sekretariat erfragen.

- Lernstandsberichte in Umlauf bringen und Kopien abheften.

- verantwortlich für regelmäßigen Elternkontakt.

- verschafft sich einen regelmäßigen Überblick über das Lern- und

  Leistungsverhalten jedes Kindes.

- weitere Aufgaben eines Klassenlehrers finden sich in der Lehrerdienstordnung und   

  im Schulgesetz Schleswig-Holstein.

Aufsichtsregelungen

- siehe „kleiner Leitfaden für die Aufsicht“ (hängt beim Aufsichtsplan).

Ausflüge/Klassenfahrten

- Rechtzeitiges Anmelden von Ausflügen und Klassenfahrten im Klassenfahrtsordner 

  im Sekretariat.

- Genehmigung von Herrn Henkies kann im Ordner nachgeschaut werden.

- Grundsätzlich werden mehrtägige Ausflüge nur in den Vorhabenwochen  

  durchgeführt.

- Ansprechpartner bei Fragen (z.B. Versicherungsprospekte, Auslandsaufenthalten 

  von Schülern): Oliver Soll.

- Vorgesehene Klassenfahrten: Jeweils eine in den Jahrgängen 5/6, 8/9 sowie 12.

Berufspraktikum

- Die Berufspraktika finden an unserer Schule für die 8. Klassen zwei Wochen

  im 2. Schulhalbjahr (BOP) und für die 9. Klassen zwei Wochen nach den

  Herbstferien statt.

- Der 12. Jahrgang absolviert ein Wirtschaftspraktikum für ein bis zwei Wochen.

Computerinformationen

- Alle Informationen bei Andreas Schlitt erhältlich.

- Reservierungen für PC-Räume am Laptop im Lehrerzimmer.

Fremde Personen in der Schule

- Möchte jemand Gäste in den Unterricht einladen, muss Rücksprache mit Manuela

  Heymann oder Herrn Henkies gehalten werden.

- Genehmigte Besucher melden sich bitte im Sekretariat an.

Freud- und Leidkasse

- verwaltet von Heinke Muntel.

- jede Lehrkraft zahlt anteilig ein.

Krankheitsfall SchülerInnen

- Abmeldung beim Klassenlehrer; wenn dieser nicht da ist, dann bei nachfolgendem  

  Fachlehrer.

- Fehlende SchülerInnen in Kursen müssen dem Klassenlehrer gemeldet werden

  => vorbereitete Zettel im Lehrerzimmer.

Lehrerküche

- SchülerInnen der 10. Klassen kümmern sich um das Geschirr.

- Alle Lehrkräfte zahlen dafür anteilig bei Heinke Muntel in eine Kasse ein.

Medienkoffer – Computerräume – Weltkunderaum – Tablets

- Die Medienkoffer befinden sich im Lehrerzimmer in der „Garderobe“. Sie

  beinhalten einen Beamer, Lautsprecher und einen Laptop.

- Die Reservierung eines Medienkoffers erfolgt mittels Kürzeleintrag am Laptop im 

  Lehrerzimmer.

- Sollte etwas an den Koffern defekt sein, bitte bei Andreas Schlitt melden.

- Die Tablets stehen neben der Tür zum Kopierraum und müssen nach Benutzung

  wieder aufgeladen werden.

- Der Weltkunderaum, die Computerräume und die Tablets können über den Laptop im  

  Lehrerzimmer zu freien Zeiten reserviert werden.

Nachrichtenblatt

- muss regelmäßig gelesen und abgezeichnet werden.

- liegt neben den Lehrerfächern aus.

Nachsitzen

  • Wenn Schüler/innen versäumten Unterrichtsstoff nachholen sollen, muss dies in einem Klassenraum geschehen.
  • Es ist nicht erlaubt, Schüler/innen im PÄZ nachsitzen zu lassen!

Pausen

  • In den Pausen dürfen sich Schüler/innen Informationen von Lehrkräften im Lehrerzimmer holen.
  • Eine Ausnahme stellt die Zwanzig-Minuten-Pause dar. In dieser Zeit haben auch die Lehrkräfte Pause. Schüler/innen dürfen während der Zwanzig-Minuten-Pause nicht am Lehrerzimmer klopfen!

Plus- und Minusstunden

  • Für jede geleistete Vertretungsstunde erhält eine Lehrkraft eine Plusstunde.
  • EVA-Stunden führen zu einer halben Plusstunde (Ausnahme: Betreuung von zwei Sportklassen führt zu einer ganzen Plusstunde).
  • Ist eine Klasse nicht anwesend, erhält jede Vollzeitlehrkraft, die nicht vertreten muss, eine Minusstunde.
  • Minusstunden können vermieden werden, indem in der Zeit Aufgaben für die Allgemeinheit übernommen werden. Dies muss beim Schulleiter beantragt werden.

Projektarbeit

- Alle SchülerInnen der 9. Klassen und einige SchülerInnen der 10. Klassen müssen

  eine Projektarbeit anfertigen.

- Lehrkräfte korrigieren die Projektarbeiten.

- Alle nötigen Informationen sind bei Antje Behrend erhältlich.

Projektwoche/Vorhabenwochen

- findet viermal im Schuljahr statt (siehe Orientierungshilfe).

- die vierte Vorhabenwoche (letzte Woche vor den Sommerferien) ist die 

  Projektwoche, in der jede Lehrkraft ein Projekt anbietet.

- Organisation der Projektwoche: Silke Riedel.

Schließregelung

- Der Lehrer verlässt als Letztes den Klassenraum.

- Wenn die Klassen nach der Stunde in einem Fachraum Unterricht haben, wird die

  Klasse abgeschlossen.

- Wenn die Klasse im Klassenraum bleibt, wird nicht abgeschlossen.

- Fachräume werden grundsätzlich abgeschlossen.

- Die Eingangstüren vom Gebäude Süd und Gebäude C müssen bei Unterrichtsbeginn 

  abgeschlossen sein. Gebäude Nord bleibt offen.

- Hat eine Klasse Mittagspause, bleibt die Klasse geöffnet.

Schlüssel

- Jede/r KollegIn erhält drei mindestens drei Schlüssel (Türschlüssel, Chip für  

  Eingangstüren, Pult- und Schrankschlüssel).

- Die Schlüsselverwaltung obliegt den Hausmeistern. Sie teilen die Schlüssel bei

  Dienstantritt an die neuen KollegInnen aus.

Sekretariat

  • Das Sekretariat ist in erster Linie für die Verwaltung der Schulleitung zuständig.
  • Für den Schriftverkehr mit Eltern oder anderen Stellen sind die Kollegen selbst verantwortlich.
  • Das Sekretariat unterstützt Kollegen bei der Suche und dem Führen von Listen, gibt Auskünfte zu Schülerdaten oder gibt Materialien (z.B. Briefumschläge, Ordner usw.) heraus.

Verfahren im Krankheitsfall

- Wenn möglich: telefonische Krankmeldung am Vorabend bei Manuela Heymann 

  (privat).

- Sonst: Morgens im Sekretariat (ab 7:00 Uhr); spätestens bis 7:15 Uhr.

- KEINE Krankmeldung per E-Mail oder SMS.

- In der Regel 2 Tage Krankmeldung ohne ärztliche Krankschreibung zulässig.

- Bei Erkrankung des eigenen Kindes muss für jeden Fehltag eine Krankschreibung  

  vorliegen.

Vertretungsplan

- Wenn die Klasse, in der man unterrichtet, nicht da ist, besteht bei Vollzeitkräften

  Anwesenheitspflicht (evtl. andere Absprache mit Manuela Heymann).

- Pausenaufsichtsplan beachten!

- Sollte man in Freistunden das Gelände verlassen => abmelden (z.B. im Sekretariat).

Vertretungsplan-App

- Vertretungsplan-App als ergänzendes Angebot.

- Zugangsdaten dafür bei Antje Behrend erfragen.

- Dann: Stundenplan einsehbar auf PC und mobilen Endgeräten.

- ACHTUNG! Mitunter kommt es zu Zeitverzögerungen bei der Übertragung.

Zensurenhefte (blau)

- Standort: Eingang Lehrerzimmer gegenüber Schulleitungs-Zimmer; Regal oben links.

- Klassenliste zum Einkleben zum Schuljahresbeginn im Fach des Klassenlehrers.

- Alle Lehrkräfte der Klasse müssen ihre Noten der Klassenarbeiten und Tests

  zeitnah eintragen.

Zeugnis- und Noteneinteilung

- Klassenarbeiten und Tests werden nach der Ü-Skala benotet

  (siehe Orientierungshilfe).

- Zeugnisse:

  • Noten 1-6 werden vergeben.
  • SchülerInnen erhalten in jedem Fach eine Niveaueinstufung durch die Fachlehrer in Form von 1-3 Sternen (1= ESA, 2= MSA, 3= HSR).
  • SchülerInnen erhalten in den Klassenstufen 5-7 eine zusätzliche Rückmeldung in Form eines Kompetenzrasters.
  • Ü-Noten-Rechner ist auf dem PC im Lehrerzimmer vorhanden.

Zeugniskonferenzen

  • Jede Lehrkraft muss an all den Zeugniskonferenzen teilnehmen, für die sie Noten gegeben hat. Eine Ausnahme stellt der WPU II dar.
  • Jede/r Klassenlehrer/in muss vor der eigenen Zeugniskonferenz mit dem Konferenzleiter Rücksprache halten, um über Einzelfälle usw. zu sprechen.
  • In der Zeugniskonferenz selbst soll nur noch der Notenabgleich, eine kurze Besprechung von besonderen Fällen und gegebenenfalls eine Abstimmung stattfinden.

 

        Wir wünschen einen guten Start an unserer Schule!