DFB - Junior - Coach

Sie sind hier

Der „DFB-JUNIOR-COACH“ unterstützt von Gudruns-Kinderstiftung und der Bramstedter TS Fußballabteilung:

DFB-JUNIOR-COACH-Ausbildung an Auenlandschule gestartet

¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

Pressemitteilung

An der Auenlandschule in Bad Bramstedt werden zurzeit 11 Schülerinnen und Schüler zu DFB-Junior-Coaches ausgebildet. Das vom DFB mit Unterstützung der Commerzbank initiierte Projekt feierte bundesweit im letzten Jahr Premiere und wird von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach als Schirmherr sowie von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet.

In den kommenden Jahren sollen mit diesem Projekt über 20.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland direkt an ihren Schulen zu jungen Trainern ausgebildet werden. Aufgrund der großen Nachfrage wird nun in Bad Bramstedt das zweite Mal diese Ausbildung durchgeführt, den Auftakt bildete die JFS, an der 13 Jugendliche erst kürzlich ihre Zertifikate erhielten.

Der DFB-JUNIOR-COACH bildet eine neue Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive und dient als Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit. Das Projekt geht die großen Herausforderungen für den Fußball an, wie den demografischen Wandel, die Ausdehnung der Schulzeit und das rückläufige Engagement beim Ehrenamt. Ziele des Projekts sind somit sowohl die Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland als auch die Förderung des Ehrenamtes.

Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer 40-stündigen Schulung zum DFB-JUNIOR-COACH ausgebildet. Die Jugendlichen sollen somit frühzeitig Trainererfahrung sammeln und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Die Ausbildung erfolgt direkt an den Schulen der Jugendlichen und wird vom jeweils zuständigen Landesverband begleitet. „Der Jugendbereich braucht viele qualifizierte und motivierte Trainer, hier werden wichtige Grundlagen gelegt. Die Junior-Coaches werden den Jugendfußball in Deutschland nachhaltig aufwerten“, sagt Assistenztrainer Hansi Flick.

Unterstützt wird die Ausbildung von GUDRUNS-Kinderstiftung und der Fußballabteilung der Bramstedter TS.

Über den DFB:

Veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen bedeuten eine Herausforderung für den gesamten Fußball in Deutschland. Der DFB als Dachverband sowie seine 21 Landesverbände entwickeln zur Bewältigung der Reformaufgaben gezielte Maßnahmen wie z. B. den DFB-JUNIOR-COACH. Der DFB gehört zu den weltweit erfolgreichsten Sportverbänden. Die A-Nationalmannschaft der Männer wurde je dreimal Welt- und Europameister, die Frauen haben bis heute zwei WM-Titel und sieben Europameisterschaften gewonnen. Erstmals in seiner Geschichte zählt der Deutsche Fußball-Bund mehr als 6,8 Millionen Mitglieder. Exakt 6.800.128 Fußballer und somit 50.340 mehr als im Vorjahr sind aktuell in den 21 Landesverbänden des DFB gemeldet.

Über Gudruns-Kinderstiftung:

Gudruns-Kinderstiftung zur Erinnerung an Gudrun Kockmann-Schadendorf

Diese Stiftung wurde gegründet, um an das politische Wirken der Gudrun Kockmann-Schadendorf zu erinnern, die im Jahr 2001 viel zu früh aus dem Leben gerissen wurde.
Seit 1990 war sie in Bad Bramstedt als Stadtverordnete und seit 2000 in Kiel  als Landtagsabgeordnete politisch tätig, dort zuletzt u.a. als energiepolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.
Schon vor Ihrer politischen Tätigkeit widmete sie sich der Kinder- und Jugendarbeit in Kindergärten, Schulen und sonstigen Einrichtungen. Dieses Engagement hielt sie stets aufrecht.

Diese Stiftung soll dieses Wirken fortsetzen und Maßnahmen der Kinder- und Jugendpflege unterstützen. Gudruns Kinderstiftung ist Finanzierungspartner dieser Maßnahme.

Über die Bramstedter TS Fußballabteilung:

Das vielseitige Angebot wird in 20 Mannschaften von 444 Mitgliedern (Stand 01.10.2014) im Alter von 4 bis 65 Jahren angenommen, deren Wurzeln in 26 Nationen liegen!

In den letzten sieben Jahren verzeichnete die Fußballabteilung einen Zuwachs von über 50 % ihrer Mitglieder. Den größten relativen Zuwachs hatten daran die weiblichen Teilnehmer. Damit ist die Fußballabteilung innerhalb des knapp 2000 Mitglieder umfassenden Vereins seit vielen Jahrzehnten erstmals die größte Breiten- und Ballsportabteilung.

Die Mannschaften werden von über dreißig Übungsleitern trainiert, wovon 25 selbst lizenziert sind oder sich in der Trainerausbildung befinden. In der Nachwuchstrainergewinnung wurde Anfang d. J. an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule das sog. Juniorcoach-Programm initiiert, wo unlängst 13 Schüler ab 15 Jahren zu Nachwuchstrainern ausgebildet und auch direkt in Kindermannschaften eingebunden wurden.

Für ihre engagierte Arbeit wurde die Fußballabteilung im Jahre 2012 und 2013 mit den Sonderpreisen des DFB (Egidius-Braun-Stiftung im Bereich „Integration“ und Sepp-Herberger-Stiftung im Bereich „Zusammenarbeit Schule und Verein“) ausgezeichnet.