Elternbrief Juli 2010

Sie sind hier

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

heute geht wieder ein Schuljahr zu Ende, in dem sehr viel passiert ist. In den vergangenen Wochen haben einige Schulprojekte und deren Vorbereitung unser Schulleben besonders geprägt: Das gemeinsame Schulfest, die jährlichen Bundesjugendspiele, die Abschlussfeierlichkeiten sowie die Herausgabe des Jahrbuchs und der ersten Schülerzeitung der Gemeinschaftsschule Bad Bramstedt. Daneben hat es zahlreiche Unternehmungen einzelner Klassen gegeben, die über den täglichen Unterricht im Klassenverband hinaus für einen guten Zusammenhalt sorgen. Bei allen Eltern, Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften, die sich dafür einsetzen, dass wir diese Vorhaben weiterhin durchführen können und in unserer Schule freundlich und wertschätzend miteinander umgehen, möchte ich mich auf diesem Wege für die Unterstützung im vergangenen Schuljahr herzlich bedanken.

Die Vorbereitungen für das zweite Schuljahr der Gemeinschaftsschule sind in vollem Gange. Die Stundenpläne Ihrer Kinder erhalten diese wie gewohnt am ersten Schultag, aber auf einige Neuerungen möchte ich Sie schon heute hinweisen. Nach langer Vorarbeit in allen schulischen Gremien freuen wir uns darauf, in das neue Schuljahr mit einer veränderten Unterrichtstaktung zu starten: Alle Unterrichtsstunden dauern zukünftig 60 Minuten, nur die letzte Unterrichtsstunde des Vormittags kann dem Stundenplan entsprechend entweder 60 oder 30 Minuten betragen. 

Eine weitere Neuerung betrifft den Namen unserer Schule. Vorbehaltlich der Genehmigung des Ministeriums haben sich die Gremien der Schule und der Schulverband dafür ausgesprochen, unsere Schule in „Gemeinschaftsschule Auenland“ umzubenennen. Die offizielle Namensgebung erfolgt im Zusammenhang mit der Fertigstellung des Pädagogischen Zentrums.

Neben den Vorbereitungen für das kommende Schuljahr finden in den Sommerferien umfangreiche Baumaßnahmen statt, die sich auf das o.g. Pädagogische Zentrum, eine Vielzahl kleinerer Umbaumaßnahmen zur Schaffung weiterer Differenzierungs- und Gruppenräume und einige Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten beziehen. Wir gehen davon aus, dass diese Maßnahmen mit Ausnahme des Neubaus am Ende der Sommerferien so weit abgeschlossen sind, dass wir mit dem Unterrichtsbetrieb in gewohnter Weise am 23. August 2010 zur ersten Stunde beginnen können.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne Ferienzeit mit noch möglichst lang anhaltendem Sommerwetter und dass wir uns gesund im neuen Schuljahr 2010 / 2011 in der Gemeinschaftsschule Auenland wiedersehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

W. Henkies, Schulleiter